Hermann Schaible - Energiesysteme (Logo)
Bild: Bäume
Bild: Bäume
Bild: Bäume

Über uns
Referenzen
Leistungen
Fördermittel
Brennstoffe
Kontakt
Impressum

Brennstoffe

DAS HOLZ

„Heizen mit Holz“ gerät immer mehr ins Bewusstsein der Menschen. In Anbetracht der heutigen Energiesituation und der Umweltbelastung durch fossile Energielieferanten ist dies eine gute Lösung.

Holz ist ein günstiger, regenerativer und heimischer Energieliegerant.

Es treten natürliche Schwankungen des Materials auf, und das auch bei gleicher Holzsorte.

Im Folgenden haben wir einige Daten über den Brennstoff gesammelt, und mit den Werten von Öl oder Gas verglichen.



APROPOS TREIBHAUSEFFEKT

Bei der Verbrennung von Erdöl, Erdgas… wird CO2 freigesetzt, das schon ewig dort gebunden war, eine CO2 Erhöhung der Atmosphäre und eine Erhöhung des Treibhauseffekts sind die Folge.

DAS PASSIERT BEI DER HOLZVERBRENNUNG NICHT!!

Holz benötigt zum Wachsen genauso viel CO2 wie es bei der Verbrennung wieder freigibt----es ist CO2-neutral




HEIZWERTE HEIMISCHER HÖLZER IN kWh/Kg

4,5 Fichte, Tanne
4,4 Lärche, Kiefer, Douglasie
4,3 Birke
4,1 Ahorn, Pappel, Weide
4,0 Buche, Eiche



1000 LITER HEIZÖL

= 1140 m³ Erdgas
= 5-6 m³ Laubholz
= 7-8 m³ Nadelholz
= 10-15 m³ Hackschnitzel
= 2000 kg Holzpellets
= 2500 kg Getreide

Hackschnitzel

Heizwert: 4,3 kWh/kg oder 783 kWh/cbm (bei 15% Feuchte)
Schüttgewicht : 180 – 240 kg/cbm



Entscheidende Faktoren für einen problemlosen Betrieb der Heizung sind Feuchtigkeit und Hackgutgröße.





!!! FEUCHTIGKEIT !!!
Hackschnitzel haben waldfrisch eine Feuchtigkeit von ca. 40%-50%, sofern man das frisch geschlagene Holz ca. 6 Monate im Wald belässt und danach erst weiter verarbeitet. Je nach Feuchtigkeit sollten Hackschnitzel dann noch ca. 3-6 Monate zum trocknen gelagert werden, denn feuchtes Holz brennt nicht.


!!! HACKGUTGRÖSSE !!!
Die Hackschnitzelgröße ist vom Hacker und dessen Sieb abhängig, die Idealgröße liegt bei 30-50mm Kantenlänge.

LAGERRAUMGRÖSSE
Für die Größe des Lagerraumes gilt für Hackschnitzel die Faustformel:
Pro 1 kW Heizlast ----- 1,62 m³ Vorratsraum für einen Jahresbedarf.

Holzpellets

Heizwert: 4,9-5,4 kWh/kg
Durchmesser: 6 oder 10mm
Länge: 5-30mm
Schüttgewicht: 650 kg/cbm
Wasser: 8-12%

Laut DIN 51731 werden Pellets ohne Zusätze nur mit Druck verpresst. Durch die Erhitzung beim Pressvorgang wird Lignin frei, das als natürlicher Kleber die Pellets zusammenhält.
Bei nach Önorm M7135 hergestellten Pellets darf 1-2% Kartoffel- oder Maisstärke als Presshilfsmittel zugesetzt sein.

Um 1t Pellets zu pressen benötigt man 150kW.

Getreidekörner

Heizwert: ca. 4,0 kWh/kg
Schüttgewicht: 700 kg/cbm
Wasser: ca. 15%

!!!Problematisch ist der hohe Chlor und Schwefelanteil. Bei der Verbrennung entstehen Säuren die den Kessel angreifen!!!!!!!!!!!!!!!!

Strohpellets

Heizwert: 4,9 kWh/kg
Durchmesser: ca. 8mm
Länge: ca. 15mm
Schüttgewicht: 1220 kg/cbm
Wasser: ca. 8%

!!!Hier ist ebenfalls ein hoher Chloranteil im Stroh, allerdings nicht so hoch wie bei dem Getreide. Und wieder das Problem mit Säurebildungen bei der Verbrennung!!!!!!!!!!!!